Grünes Wohnzimmer

Bob-Dylan-Sing-along mit Guy Dawson

Alfred Weber lädt ein ins Grüne Wohnzimmer

So 20. August 2017 | 11.00 - ca. 17.00 Uhr

Mitglieder des Trägervereins LandSchafftKultur e.V. laden wieder ein ins Grüne Wohnzimmer. Neben einem Mittags-Imbiss, leckeren Kuchen und Törtchen aus Dörnbergs bekannter Patisserie, Kaffee und erfrischenden Getränken sind die Gastgeber dieses Mal die Herolder Alfred und Barbara Weber. Die beiden sind seit Jahren mit dem volxtheater verbunden und engagieren sich bei den Veranstaltungen in Dörnberg. Alfred Weber ist Vorstandsmitglied von LandSchafftKultur e.V., dem Verein, der die Konzerte, Theatervorstellungen und das Varieté im volxtheater veranstaltet. Für den kommenden Sonntag haben sie eine spannende Überraschung vorbereitet: Ein Bob-Dylan-Sing-Along. 

Dabei präsentiert der schottische Gitarrist Guy Dawson bekannte Songs des amerikanischen Folkrock-Poeten Bob Dylan zum Mitsingen. Der deutschstämmige Musiker Bob Dylan wurde im Jahr 2016 als erster Liedermacher für seine bildreichen Texte mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet. Mit Songs wie "Blowing in the wind", "Knockin' on heavens door" oder "Like a rolling stone" hat er in den 1960er und siebziger Jahren Musikgeschichte geschrieben. Sie sind bis heute Kult.

Besucher sind eingeladen, mitzusingen. Texte zum Mitsingen liegen bereit. Und wie bei den vergangenen Veranstaltungen des Grünen Wohnzimmers steht die Bühne auch dieses Mal wieder weiteren Musikern offen, die sich und ihre Musik präsentieren möchten. 

Eintritt frei. 


VARIETÖÖ VISIONÄIRE

 

Das Familienprogramm am So 9. Juni entfällt


Die öffentliche Förderung ist in diesem Jahr erheblich geringer ausgefallen. Da wir keine zusätzlichen Sponsoren für eine dritte Vorstellung gefunden haben, muss das Familienprogramm mit günstigeren Tickets für Familien mit Kindern am Sonntag, dem 9. Juli leider entfallen.

 

Seit Jahren stellen wir mit geringem Budget und großem ehrenamtlichen Aufwand ein anspruchsvolles Kulturprogramm auf dem Land auf die Beine. Was wir anbieten können hängt zum einen von den finanziellen Mitteln ab und zum zweiten vom Engagement ehrenamtlicher Kräfte. 

 

Wenn Ihnen die Kultur in Ihrer Heimatregion am Herzen liegt können Sie unsere Arbeit unterstützen:

 

- Fördern Sie die Kulturinitiative LandSchafftKultur e.V. (Trägerverein und Veranstalter der Dörnberger Festspiele im volxtheater) mit ihrem Mitgliedsbeitrag.

 

- arbeiten Sie mit im Festspiel-Team. Informationsveranstaltung am 26.06. 19.15 - 21.15 im volxtheater

 

- schalten SIe eine Anzeige im Programmheft

 

- spenden sie an den gemeinnützigen Trägerverein LandSchafftKultur e.V.

 

Nähere Informationen unter 06439 - 92 997 92 oder info@volxtheater.de.

 

 

 

 

 


VARIETÖÖ VISIONÄIRE

 

Das fantastische Sommernachts-Varieté zwischen Dorf und Dada   -   ausverkauft

 

Sa 8. Juli 2017 | 20.30 Uhr

 

Eintritt: Vvk 25 € / erm. 21 € | Ak 29 € / erm. 24 €

 

Tickets bestellen: 06439 – 92 997 92 oder der per Mail: tickets@volxtheater.de

Einlass: 19.30 Uhr

 

 

 

Begrenzte Platzzahl. Bei schlechtem Wetter findet das Varietöö Visionäire im Saal statt.

 

Ein Dorf im kunstvollen Ausnahmezustand, ein kurioser Jahrmarkt zwischen Nostalgie und Fantasy, zwischen Dorf und Dada. Eine Sommernacht des Vergnügens, präsentiert im Rahmen des rheinland-pfälzischen Kultursommers. Sinnlich, sensationell und poesievoll: Hochkarätige Artisten und das Berliner Wallahalla-Orchester präsentieren spektakuläre Akrobatik, Seiltanz, Jonglage, Magie und Livemusik. Im volxtheater mit seinem einzigartigen Flair lassen sie die Szenerie eines nostalgisch-futuristischen und leicht verrückten Jahrmarkts Wirklichkeit werden.


Wir laden das Publikum ein: Spielt mit, zeigt Euch in Kleidung und Auftritt clownesk, burlesk, ein bisschen Dada, ein bisschen Steampunk, ein bisschen "Burning Man" aber vor allem ... visionäire.


M. Lilley & Cortes Young, Jonglage
Keulen, die wie Hiebe durch die Luft sausen und Jongleure, die sich in atemberaubenden Tempo durch den Raum bewegen. So neu und lebendig erlebt man die uralte Kunst der Jonglage nur selten!
Thomas Dürrfeld und Marie Seeger, Jonglage, Tanz, Comedy
Sie zählen zu den jungen Kreativen in der Varieté-Szene, überschreiten Grenzen und erzählen mit ihrer Kunst Geschichten. Mit einem poesievollen Mix aus Jonglage, Tanz und Comedy sind sie in den großen Varietés wie Friedrichsbau- und Wintergarten-Varieté, dem Kristallpalast in Leipzig und auf Festivals rund um die Welt zu Hause.


Silea - Seiltanz, Luftartistik, Walk-Acts
Der Leistungssport stellte die Weichen für ihren Einstieg in die Artistikwelt - heute steht sie als international gefragte Artistin auf den Bühnen der Welt. Silea tanzt mit Weltklasseniveau auf dem Seil, zeigt innovative Luftakrobatik am Vertikaltuch. Mit amüsanter Sympathie balanciert sie auf Flaschen, begeistert als reizende Bauchrednerin und ebenso skurril wie charmant verspeist sie Rasierklingen in bester Sideshow-Manier.

 

Wallahalla-Orchester

Sie haben das Publikum im vergangenen Jahr restlos begeistert. Die Kieler Nachrichten schrieben über sie: 

„Teufelsgeiger, Hiphopper und Rockband vereint das Trio „Wallahalla“ locker in ihrer Musik. Mit ihrer Bandbreite – die Künstler spielen ... im lockeren Wechsel von Dudelsackpfeife über Tuba und Kontrabass bis zum Gartenschlauch 26 Instrumente.“


Gefördert im Rahmen des Kultursommers Rheinland Pfalz.
Veranstaltungspaten: Gunnar Zessel, Na+1, Limburg/Prag | Olaf Crass, Fa. mabakon | Fa. Esterau Naturstein Verarbeitung GmbH, Holzappel | Steuerbüro Schmidt, Attenhausen | Tischlerei Meyer, Holzappel

 

 

 

 

 


VARIETÖÖ VISIONÄIRE

 

Das fantastische Sommernachts-Varieté zwischen Dorf und Dada   -   es sind noch Tickets verfügbar

 


Fr 7. Juli 2017 | 20.30 Uhr

 

Eintritt: Vvk 25 € / erm. 21 € | Ak 29 € / erm. 24 €

 

Tickets bestellen: 06439 – 92 997 92 oder der per Mail: tickets@volxtheater.de

 

Einlass: 19.30 Uhr

 

Begrenzte Platzzahl. Bei schlechtem Wetter findet das Varietöö Visionäire im Saal statt.

 

Ein Dorf im kunstvollen Ausnahmezustand, ein kurioser Jahrmarkt zwischen Nostalgie und Fantasy, zwischen Dorf und Dada. Eine Sommernacht des Vergnügens, präsentiert im Rahmen des rheinland-pfälzischen Kultursommers. Sinnlich, sensationell und poesievoll: Hochkarätige Artisten und das Berliner Wallahalla-Orchester präsentieren spektakuläre Akrobatik, Seiltanz, Jonglage, Magie und Livemusik. Im volxtheater mit seinem einzigartigen Flair lassen sie die Szenerie eines nostalgisch-futuristischen und leicht verrückten Jahrmarkts Wirklichkeit werden.


Wir laden das Publikum ein: Spielt mit, zeigt Euch in Kleidung und Auftritt clownesk, burlesk, ein bisschen Dada, ein bisschen Steampunk, ein bisschen "Burning Man" aber vor allem ... visionäire.


M. Lilley & Cortes Young, Jonglage
Keulen, die wie Hiebe durch die Luft sausen und Jongleure, die sich in atemberaubenden Tempo durch den Raum bewegen. So neu und lebendig erlebt man die uralte Kunst der Jonglage nur selten!
Thomas Dürrfeld und Marie Seeger, Jonglage, Tanz, Comedy
Sie zählen zu den jungen Kreativen in der Varieté-Szene, überschreiten Grenzen und erzählen mit ihrer Kunst Geschichten. Mit einem poesievollen Mix aus Jonglage, Tanz und Comedy sind sie in den großen Varietés wie Friedrichsbau- und Wintergarten-Varieté, dem Kristallpalast in Leipzig und auf Festivals rund um die Welt zu Hause.


Silea - Seiltanz, Luftartistik, Walk-Acts
Der Leistungssport stellte die Weichen für ihren Einstieg in die Artistikwelt - heute steht sie als international gefragte Artistin auf den Bühnen der Welt. Silea tanzt mit Weltklasseniveau auf dem Seil, zeigt innovative Luftakrobatik am Vertikaltuch. Mit amüsanter Sympathie balanciert sie auf Flaschen, begeistert als reizende Bauchrednerin und ebenso skurril wie charmant verspeist sie Rasierklingen in bester Sideshow-Manier.

 

Wallahalla-Orchester

Sie haben das Publikum im vergangenen Jahr restlos begeistert. Die Kieler Nachrichten schrieben über sie: 

„Teufelsgeiger, Hiphopper und Rockband vereint das Trio „Wallahalla“ locker in ihrer Musik. Mit ihrer Bandbreite – die Künstler spielen ... im lockeren Wechsel von Dudelsackpfeife über Tuba und Kontrabass bis zum Gartenschlauch 26 Instrumente.“


Gefördert im Rahmen des Kultursommers Rheinland Pfalz.
Veranstaltungspaten: Gunnar Zessel, Na+1, Limburg/Prag | Olaf Crass, Fa. mabakon | Fa. Esterau Naturstein Verarbeitung GmbH, Holzappel | Steuerbüro Schmidt, Attenhausen | Tischlerei Meyer, Holzappel

 

 

 

 

 


Wir brauchen Dich

Festspieltreff

 

Mo 26. Juni 2017 | 19.30 - 21.30 Uhr

 

 

volxtheater, Hauptstrasse 33, Dörnberg

 

Wie entsteht, was im volxtheater geht? Der monatliche Festspiel-Treff ist das Forum für Kulturinteressierte: In seinem Rahmen entwickelt ein agiles Team Ideen für die Dörnberger Festspiele und organisiert Theater, Konzerte, Lesungen, Varieté, das Grüne Wohnzimmer u.v.m. Die Festspiel-Treffs haben es aber auch zum Ziel, Interessenten Einblick zu geben und neue Akteure zu gewinnen, die das wertvolle Kulturangebot in der Region weiter entwickeln. Also: Dabei sein ist angesagt! Wir sind offen für Deine Ideen. Jede und Jeder kann mitmachen! Du musst kein Vereinsmitglied sein. Komm einfach zum nächsten Festspieltreff – wir freuen uns auf dich!

 

 

 


Grünes Wohnzimmer

Jutta Holtkamp lädt ein zum „Einfach-mal-nix-tun“ im Grünen Wohnzimmer

So 25. Juni 2017 | 11.00 - ca. 17.00 Uhr

Eintritt frei

Jutta Holtkamp lädt ein zum "Einfach-mal-nix-tun Sonntag" für alle, die schon lange mal..., mal wieder..., und vor lauter, lauter... - schauen, lauschen, schwätzen, Ruhe bewahren, überraschen und sich überraschen lassen wollen. Dazu gibt es leckere Kuchen und Törtchen aus Dörnbergs Kleiner Patisserie.

Die Riegers aus Herold mussten leider absagen. Dafür hören wir Chansons von Andrea Uden - auch eigene Kompositionen und Hang-Man Uwe Wagner wird uns mit sphärischen Klängen und Rhythmen seiner Hang verzaubern. Joachim Wester liest Texte, und wer sonst noch auf die Bühne will ... ist herzlich eingeladen.

Gäste: Joachim Wester, Texte / Musik: Andrea Uden, Uwe Wagner u.a.


Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen

"Herr Käthe" - Katharina von Bora - liest Luther die Leviten   -   Gastspiel in Hadamar 

Sa 24. Juni 2017 | 20.00 Uhr in Hadamar, Stadthalle

Eintritt: Vvk 10 € / erm. 8 € | Ak 12 € / erm. 9 €

Tickets bestellen: 06439 – 92 997 92 oder der per Mail: tickets@volxtheater.de

Einlass: 19.00 Uhr


"Wie wäre es, wenn Du in den Garten gingest und dieses Apfelbäumchen eigenhändig pflanztest, von dem so viel geredet wird. ... Deine Käthe wird‘s schon pflanzen, und Gott wird die Welt nicht untergehen lassen, damit Du an Deinem Luthertische ... deine Gleichnisse schreiben kannst.“

Katharina schimpft, scherzt, lacht und weint, fleht und tröstet – fünf ganz unterschiedliche Frauen, die jüngste 23, die Älteste über 50, spielen Katharina. Fünf Frauen halten eine Rede, kochen eine Suppe – und laden ihr Publikum ein, sie danach gemeinsam auszulöffeln. Ein Lobgesang auf das Leben mit all seiner Schönheit und den Wunden, die es schlägt. Eine Rede  im Vertrauen auf die eigene Intuition und mit dem Mut, jenen entgegenzutreten, die „schon immer zu wissen glauben wie es geht“. Ein zeitloser und mutiger Appell für ein selbstbewusstes Leben für Frau und Mann.  
 
Nach einem Text von Christine Brückner 
Regie: Rochus Schneider
Musik: Lucrecia Auad-Best und Rochus Schneider
Darsteller: Petra Philipp, Lucrecia Auad-Best, Malene Giebenhain, Jutta Holtkamp, Katja Barth

Nach fünf erfolgreichen Vorstellungen im volxtheater liest "Herr Käthe", wie Luther selbst seine Ehefrau Katharina von Bora nannte, dem Reformator auch in Hadamar die Leviten. Für alle, die die "Ungehaltene Rede einer ungehaltenen Frau" noch nicht gesehen haben.

 

 


Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen

Katharina von Bora liest Luther die Leviten   -   es sind noch Tickets verfügbar

 

So. 18. Juni 2017 | 18.00 Uhr

Eintritt: Vvk 14 € / erm. 11 € | Ak 16 € / erm. 13 €

Tickets bestellen: 06439 – 92 997 92 oder der per Mail: tickets@volxtheater.de

Einlass: 17.00 Uhr


"Wie wäre es, wenn Du in den Garten gingest und dieses Apfelbäumchen eigenhändig pflanztest, von dem so viel geredet wird. ... Deine Käthe wird‘s schon pflanzen, und Gott wird die Welt nicht untergehen lassen, damit Du an Deinem Luthertische ... deine Gleichnisse schreiben kannst.“

Katharina schimpft, scherzt, lacht und weint, fleht und tröstet – fünf ganz unterschiedliche Frauen, die jüngste 23, die Älteste über 50, spielen Katharina. Fünf Frauen halten eine Rede, kochen eine Suppe – und laden ihr Publikum ein, sie danach gemeinsam auszulöffeln. Ein Lobgesang auf das Leben mit all seiner Schönheit und den Wunden, die es schlägt. Eine Rede  im Vertrauen auf die eigene Intuition und mit dem Mut, jenen entgegenzutreten, die „schon immer zu wissen glauben wie es geht“. Ein zeitloser und mutiger Appell für ein selbstbewusstes Leben für Frau und Mann.  
 
Nach einem Text von Christine Brückner 
Regie: Rochus Schneider
Musik: Lucrecia Auad-Best und Rochus Schneider
Darsteller: Petra Philipp, Lucrecia Auad-Best, Malene Giebenhain, Jutta Holtkamp, Katja Barth


Love Letters

Das besondere Theater-Gastspiel: Regine Petroll & Hubertus Petroll, Wien   -   es sind noch Tickets verfügbar

 

Fr 16. Juni 2017   20.00 Uhr

Vvk 14 € / erm. 11 € | Ak 16 € / erm. 13 € 

Ticket bestellen unter 06439 – 92 997 92 oder per Mail: tickets@volxtheater.de 

Einlass: 19.00 Uhr

Die lebenslange Brieffreundchaft zwischen Andy und Melissa nimmt den Zuschauer mit auf eine humorvolle, nachdenkliche und einzigartige Reise durch zwei ganze Leben.

Die Spur ihrer Briefe reicht von den ersten Zettelchen, die sie sich vor dem zweiten Weltkrieg unter der Schulbank zustecken bis in die Zeit der Anrufbeantworter. Es ist die Geschichte einer großen Liebe, intelligent, frech, zuweilen aber auch gedämpft, zweiflerisch und melancholisch. So reflektieren Melissa und Andrew ihre Erlebnisse, ihre Gedanken, ihre Visionen. Ihre Wege trennen und kreuzen sich immer wieder, das Hoffen auf den anderen und seine Antworten aber hört nie auf.
Die Liebesbriefe sind Skizzen zweier Leben, per Brief verbunden in guten wie in schlechten Tagen - witzig, launisch, geistreich, faszinierend.

Mit „Love Letters“ gelang dem amerikanischen Autor Albert Ramsdell Gurney der internationale Durchbruch als Theaterschriftsteller. 1990 wurde sein ungewöhnlicher Briefwechsel für den Pulitzer Preis nominiert, das Time Magazine wählte "Love Letters" unter die fünf besten Theaterstücke der 1980er Jahre und auch von den deutschsprachigen Bühnen ist das Stück längst nicht mehr wegzudenken.

Regine Petrol, aufgewachsen in Isselbach im Gelbachtal, hat ihre Schauspielausbildung in Mainz absolviert und lebt zusammen mit dem Schauspieler Hubertus Petroll in Wien. Hubertus Petrol, hat an der Folkwang-Schule in Essen Schauspiel studiert und lehrte von 1996 bis 2015 als Universitäts Professorfür Sprachgestaltung am Max Reinhardt Seminar in Wien.
Ein Besuch in ihrer alten Heimat hat Regine Petroll ins volxtheater geführt. Es ist uns eine Freude, die renomierten Schauspieler zu Ast zu haben.

Veranstaltungspate: Amtsapotheke Wuth in Diez 


Ungehaltene Rede einer ungehaltenen Frau

Katharina von Bora liest Luther die Leviten   -   ausverkauft

 

Mi 14. Juni 2017 | 20.00 Uhr

Eintritt: Vvk 14 € / erm. 11 € | Ak 16 € / erm. 13 €

Tickets bestellen: 06439 – 92 997 92 oder der per Mail: tickets@volxtheater.de

Einlass: 19.00 Uhr


"Wie wäre es, wenn Du in den Garten gingest und dieses Apfelbäumchen eigenhändig pflanztest, von dem so viel geredet wird. ... Deine Käthe wird‘s schon pflanzen, und Gott wird die Welt nicht untergehen lassen, damit Du an Deinem Luthertische ... deine Gleichnisse schreiben kannst.“

Katharina schimpft, scherzt, lacht und weint, fleht und tröstet – fünf ganz unterschiedliche Frauen, die jüngste 23, die Älteste über 50, spielen Katharina. Fünf Frauen halten eine Rede, kochen eine Suppe – und laden ihr Publikum ein, sie danach gemeinsam auszulöffeln. Ein Lobgesang auf das Leben mit all seiner Schönheit und den Wunden, die es schlägt. Eine Rede  im Vertrauen auf die eigene Intuition und mit dem Mut, jenen entgegenzutreten, die „schon immer zu wissen glauben wie es geht“. Ein zeitloser und mutiger Appell für ein selbstbewusstes Leben für Frau und Mann.  
 
Nach einem Text von Christine Brückner 
Regie: Rochus Schneider
Musik: Lucrecia Auad-Best und Rochus Schneider
Darsteller: Petra Philipp, Lucrecia Auad-Best, Malene Giebenhain, Jutta Holtkamp, Katja Barth



Wir brauchen Dich

Festspieltreff

 

Mo 29. Mai 2017 | 19.30 - 21.30 Uhr

volxtheater, Hauptstrasse 33, 56379 Dörnberg

Info: 06439 - 92 997 92

 

Wie entsteht, was im volxtheater geht? Der monatliche Festspiel-Treff ist das Forum für Kulturinteressierte: In seinem Rahmen entwickelt ein agiles Team Ideen für die Dörnberger Festspiele und organisiert Theater, Konzerte, Lesungen, Varieté, das Grüne Wohnzimmer u.v.m. Die Festspiel-Treffs haben es aber auch zum Ziel, Interessenten Einblick zu geben und neue Akteure zu gewinnen, die das wertvolle Kulturangebot in der Region weiter entwickeln. Also: Dabei sein ist angesagt! Wir sind offen für Deine Ideen. Jede und Jeder kann mitmachen! Du musst kein Vereinsmitglied sein. Komm einfach zum nächsten Festspieltreff – wir freuen uns auf dich!


Grünes Wohnzimmer

Bianca Sigg und Gerhard Isselbächer laden ein zum "Ab-Hangen" unterm Nussbaum

 

So 28. Mai 2017 | 11.00 - ca. 17.00 Uhr

Eintritt frei

 

"Das" Hang ist ein von Felix Rohner und Sabrina Schärer entwickeltes Instrument aus einem speziellen Stahlblech. Uwe Wagner ist seit 9 Jahren stolzer Besitzer einer integralen Hang. Seitdem erforscht er mit Staunen die Wirkung der sanften Klänge auf sein Publikum. Er spielt rhythmische, anregende Stücke und sanfte, beruhigende Klänge; eigene Kompositionen aus einem umfangreichen Klangrepertoire.

Musik: Uwe Wagner, Hang


Jack's Comrades

Irish Folk   -   es sind noch Tickets verfügbar

 

Sa 27. Mai 2017 | 20.00 Uhr

Eintritt: Vvk 10 € / erm. 8 € | Ak 12 € / erm. 10 € 

Tickets bestellen: 06439 – 92 997 92 oder der per Mail: tickets@volxtheater.de

Einlass: 19.00 Uhr

 

Volksmusik im volxtheater – mit Irish Folk aus dem Westerwald: 2011 als "The Dublimers" gegründet zieht die Band um Maddes Richter seit 2015 unter dem Namen Jack's Comrades durch die Lande und erweckt den Spirit der Grünen Insel nun direkt im volxtheater! Zum Mitmachen muss man hier nicht extra aufgefordert werden, denn Jack und seine Kameraden begeistern mit mystisch-romantischen Instrumentalstücken, gefühlvollen Balladen, rasanten Rebel-Songs und fröhlich-irischer Kneipenmusik. Auch das ein oder andere schottische Traditional ist zu hören!

Besetzung:
Maddes Richter - Irish Bouzouki
Peter Heuser - Bodhrán
Bryan Kerry - Gitarre


Ungehaltene Rede einer ungehaltenen Frau

Katharina von Bora liest Luther die Leviten   -   es sind noch Tickets verfügbar

 

So 21. Mai 2017 | 18.00 Uhr

Eintritt: Vvk 14 € / erm. 11 € | Ak 16 € / erm. 13 €

Tickets bestellen: 06439 – 92 997 92 oder der per Mail: tickets@volxtheater.de

Einlass: 17.00 Uhr

 

"Wie wäre es, wenn Du in den Garten gingest und dieses Apfelbäumchen eigenhändig pflanztest, von dem so viel geredet wird. ... Deine Käthe wird‘s schon pflanzen, und Gott wird die Welt nicht untergehen lassen, damit Du an Deinem Luthertische ... deine Gleichnisse schreiben kannst.“

Katharina schimpft, scherzt, lacht und weint, fleht und tröstet – fünf ganz unterschiedliche Frauen, die jüngste 23, die Älteste über 50, spielen Katharina. Fünf Frauen halten eine Rede, kochen eine Suppe – und laden ihr Publikum ein, sie danach gemeinsam auszulöffeln. Ein Lobgesang auf das Leben mit all seiner Schönheit und den Wunden, die es schlägt. Eine Rede  im Vertrauen auf die eigene Intuition und mit dem Mut, jenen entgegenzutreten, die „schon immer zu wissen glauben wie es geht“. Ein zeitloser und mutiger Appell für ein selbstbewusstes Leben für Frau und Mann.  
 
Nach einem Text von Christine Brückner 
Regie: Rochus Schneider
Musik: Lucrecia Auad-Best und Rochus Schneider
Darsteller: Petra Philipp, Lucrecia Auad-Best, Malene Giebenhain, Jutta Holtkamp, Katja Barth


Ungehaltene Rede einer ungehaltenen Frau

Katharina von Bora liest Luther die Leviten   -   es sind noch Tickets verfügbar

 

So 14. Mai 2017 | 18.00 Uhr

Eintritt: Vvk 14 € / erm. 11 € | Ak 16 € / erm. 13 €

Tickets bestellen: 06439 – 92 997 92 oder der per Mail: tickets@volxtheater.de

Einlass: 17.00 Uhr


"Wie wäre es, wenn Du in den Garten gingest und dieses Apfelbäumchen eigenhändig pflanztest, von dem so viel geredet wird. ... Deine Käthe wird‘s schon pflanzen, und Gott wird die Welt nicht untergehen lassen, damit Du an Deinem Luthertische ... deine Gleichnisse schreiben kannst.“

Katharina schimpft, scherzt, lacht und weint, fleht und tröstet – fünf ganz unterschiedliche Frauen, die jüngste 23, die Älteste über 50, spielen Katharina. Fünf Frauen halten eine Rede, kochen eine Suppe – und laden ihr Publikum ein, sie danach gemeinsam auszulöffeln. Ein Lobgesang auf das Leben mit all seiner Schönheit und den Wunden, die es schlägt. Eine Rede  im Vertrauen auf die eigene Intuition und mit dem Mut, jenen entgegenzutreten, die „schon immer zu wissen glauben wie es geht“. Ein zeitloser und mutiger Appell für ein selbstbewusstes Leben für Frau und Mann.  
 
Nach einem Text von Christine Brückner 
Regie: Rochus Schneider
Musik: Lucrecia Auad-Best und Rochus Schneider
Darsteller: Petra Philipp, Lucrecia Auad-Best, Malene Giebenhain, Jutta Holtkamp, Katja Barth


Ungehaltene Rede einer ungehaltenen Frau

Premiere: 

Fr 12. Mai 2017 | 20.00 Uhr

Katharina von Bora liest Luther die Leviten   -   es sind noch Tickets verfügbar

 

Eintritt: Vvk 14 € / erm. 11 € | Ak 16 € / erm. 13 €

Tickets bestellen: 06439 – 92 997 92 oder der per Mail: tickets@volxtheater.de

Einlass: 19.00 Uhr

 

"Wie wäre es, wenn Du in den Garten gingest und dieses Apfelbäumchen eigenhändig pflanztest, von dem so viel geredet wird. ... Deine Käthe wird‘s schon pflanzen, und Gott wird die Welt nicht untergehen lassen, damit Du an Deinem Luthertisch ... deine Gleichnisse schreiben kannst.“

Katharina schimpft, scherzt, lacht und weint, fleht und tröstet – fünf ganz unterschiedliche Frauen, die jüngste 23, die Älteste über 50, spielen Katharina. Fünf Frauen halten eine Rede, kochen eine Suppe – und laden ihr Publikum ein, sie danach gemeinsam auszulöffeln. Ein Lobgesang auf das Leben mit all seiner Schönheit und den Wunden, die es schlägt. Eine Rede  im Vertrauen auf die eigene Intuition und mit dem Mut, jenen entgegenzutreten, die „schon immer zu wissen glauben wie es geht“. Ein zeitloser und mutiger Appell für ein selbstbewusstes Leben für Frau und Mann.  
 
Nach einem Text von Christine Brückner 
Regie: Rochus Schneider
Musik: Lucrecia Auad-Best und Rochus Schneider
Darsteller: Petra Philipp, Lucrecia Auad-Best, Malene Giebenhain, Jutta Holtkamp, Katja Barth



Festspieltreff


Mo. 24. April 2017 | 19.30 - 21.30 Uhr

im volxtheater


Wie entsteht, was im volxtheater geht? Der monatliche Festspiel-Treff ist das Forum für Kulturinteressierte: In seinem Rahmen entwickelt ein agiles Team Ideen für die Dörnberger Festspiele und organisiert Theater, Konzerte, Lesungen, Varieté, das Grüne Wohnzimmer u.v.m. Die Festspiel-Treffs haben es aber auch zum Ziel, Interessenten Einblick zu geben und neue Akteure zu gewinnen, die das wertvolle Kulturangebot in der Region weiter entwickeln. Also: Dabei sein ist angesagt! Wir sind offen für Deine Ideen. Jede und Jeder kann mitmachen! Du musst kein Vereinsmitglied sein. Komm einfach zum nächsten Festspieltreff – wir freuen uns auf dich!